Musikalische Früherziehung in Kitas und Kindergärten

„Musik und Tanz“ ist der begriffliche Rahmen der Musikalischen Früherziehung. Dem Verhalten und Lernen des Kindes entsprechend werden Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes gefördert.

In den Heften „Der Musikkater“ und „Die Tripptrappmaus“ (aus dem Schott-Verlag) werden wichtige Themen des Unterrichtes abgebildet, sie können ausmalen, kleben, vertiefen. Sie werden angeregt, zu erzählen, zu singen, zu musizieren, zu tanzen. Ebenso gibt die begleitende CD Gelegenheit zum genauen Hinhören, zum Mitspielen und -singen, zum Tanzen oder einer Zuhörgeschichte zu lauschen.

Singen und Sprechen

  • Die Kinder erleben Erfahrungen mit der eigenen Sing- und Sprechstimme.
  • Den Jahreszeiten oder Themen/Projekte im Kindergarten entsprechend werden Lieder in den Unterricht eingeschoben, um die Freude am Singen zu vertiefen.

Elementares Instrumentalspiel

  • Begleitet beim Singen.
  • Macht Kinder mit einer Auswahl unterschiedlicher Instrumente bekannt.
  • Einfache Instrumente werden selber gebaut bzw. gebastelt.
  • Es fördert die Einsicht in Struktur von Klängen und von Musik.

Bewegung und Tanz

  • Individuelle Bewegungs- und Tanzfähigkeiten werden gestärkt.

Musikhören

  • Das innere Hören wird gestärkt.
  • Rhythmen und Töne werden erfasst und wiedergegeben.

Erfahrungen mit Inhalten der Musiklehre

  • Musikalische Erfahrungen mit verständlichen Begriffen werden benannt.
  • Dabei kommt es zu ersten Übergängen zum altersgerechten Gebrauch von Elementen des Regelsystems der Musiklehre.
  • Die Prinzipien der Zeichengebung (Notation) kennenlernen.

 

Sprechen Sie mich gerne an, wenn auch Sie in Ihrem Kindergarten oder in Ihrer KiTa Musikalische Früherziehung anbieten möchten. Telefon: 0177/4007546